Eine Frage der politischen Hygiene
Provinzpolitiker unter sich

„Für alle die Hunderttausende, die zu politischen Karteileichen werden“. Der Roman „Eine Frage der politischen Hygiene“ ist nicht für die Bundes- oder Landesvorsitzenden, sondern für die Kreis- und Ortsverbände geschrieben worden.

Es ist ein Heldengesang auf ganz heroische Gestalten, da es sich um Leute dreht, die zum allergrößten Teil niemals irgendeine Pfründe oder einen lukrativen Posten ergattern werden, egal in welcher Partei.

Sie treten bereits im zarten Alter der Jugendorganisation einer Partei bei. Sie haben plötzlich ein Parteibuch in der Tasche, weil es sich eben einfach so ergab. Vielleicht fanden sie es auch gerade nützlich…

Es gibt Dinge und es gibt Personen, die kann man nicht erfinden, die muß man erleben!

 

Heiner Wehn
Eine Frage der politischen Hygiene
ISBN 978-3-921741-06-1
176 Seiten, gebunden, € 24,80

 

Um diesen Titel zu bestellen, füllen Sie bitte das Formular auf der Bestellseite aus: