Im Süden nichts Neues
sowie alle Sturm- und Drang-Jahre

Heiner Wehn begibt sich in seinem Buch auf eine politische Zeitreise. Er erzählt anhand der Tagebücher aus dem Schullandheim und mit Hilfe von Auszügen der Schülerzeitung des Albert-Schweitzer-Gymnasiums von den Geschehnissen von vor 40 Jahren.

Natürlich war in den 70er Jahren für die damaligen Jugendlichen alles verklärt. Das nicht so Angenehme ist heute schon längst vergessen.
“Als die besten Jahre der Republik identifiziert ein Großteil die 70er Jahre”, das hat die Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse herausgefunden.

Mehr und mehr war die 68er Generation am Ruder und bestimmte das politische Bild. In den 70er Jahren war die Jugend im Gegensatz zu den 80er Jahren, die durch die “Null-Bock-Generation” geprägt waren, politisch sehr engagiert. Außerdem gibt er Einblicke in verschiedene politische Zeitungen, für die er geschrieben hat.

Heiner Wehn
Im Süden nichts Neues sowie alle Sturm- und Drangjahre
ISBN 978-3-921741-08-5
216 Seiten, Paperback, € 12,34

Um diesen Titel zu bestellen, füllen Sie bitte das Formular auf der Bestellseite aus: